DIE SANIERUNGSZIELE

Übergreifendes Ziel der Sanierung der Oranienburger Innenstadt ist die bauliche, gestalterische, funktionelle und wirtschaftliche Entwicklung des Stadtzentrums zu einem interessanten, lebendigen Ort, der für Bewohner, Gewerbetreibende und Touristen gleichermaßen attraktiv ist. Urbane Qualitäten wie ein ansprechendes Wohnumfeld, Freizeitangebote und eine gute Infrastrukturausstattung werden für die Zukunftsfähigkeit einer Gemeinde im regionalen Kontext zunehmend an Bedeutung gewinnen. Daher ist auch für Oranienburg eine komplexe Innenstadtentwicklung, die sich nicht nur auf Stadtreparatur beschränkt, sondern auch die Beseitigung von Funktions- und gestalterischen Schwächen zum Ziel hat, unabdingbar.
 
Die städtebauliche Sanierung verfolgt im Einzelnen folgende Leitziele:
  • Erhaltung bzw. Wiederherstellung der historischen Stadtstruktur, insbesondere des barocken Altstadtgrundrisses
     
  • Schließung von Baulücken und Stadtquartieren sowie Wiederbebauung von Brachflächen auf Grundlage der historischen Parzellenstrukturen
     
  • Modernisierung und Instandsetzung des Gebäudebestandes unter Beachtung denkmal- und stadtbildpflegerischer Belange sowie der Anforderungen an einen zeitgemäßen Wohnungsstandard
     
  • Erhaltung bzw. Wiederherstellung der historischen Gestaltqualitäten der öffentlichen Straßen und Plätze unter Berücksichtigung zeitgemäßer funktioneller Belange, der historischen Proportionen sowie der Oberflächenbeläge mit dem Ziel einer hohen Aufenthaltsqualität des öffentlichen Raumes
     
  • Minderung der Verkehrsbelastungen durch verkehrslenkende und
    –vermeidende Maßnahmen, Geschwindigkeitsbegrenzungen, bauliche Maßnahmen zur Lärmminderung und Verkehrsberuhigung, Stärkung des Fahrradverkehrs, P + R-Angeboten sowie die Stärkung des ÖPNV
     
  • Bereitstellung eines ausreichenden, aber stadtbildverträglichen Angebotes an innerstädtischen PKW-Stellplätzen für Anwohner und Besucher
     
  • Sicherung, Aufwertung bzw. Wiederherstellung naturräumlicher und landschaftlicher Qualitäten und Vernetzung der innerstädtischen Freiflächen und Grünräume mit dem angrenzenden Landschaftsraum
     
  • Erhaltung der Funktionsmischung von Wohnen, Dienstleistungs- und Gewerbebetrieben und Erhöhung des Arbeitsplatzangebotes in der Innenstadt
     
  • Erhaltung und Qualifizierung der bestehenden Einrichtungen der sozialen Infrastruktur
     
Zur Erreichung der Sanierungsziele innerhalb des förmlich festgelegten Sanierungsgebietes wurde ein detailliertes Maßnahmenkonzept erarbeitet und durch die Stadtvertretung beschlossen.
 
Die Finanzierung der Sanierung erfolgt auf Grundlage der Förderrichtlinien des Landes Brandenburg aus Städtebauförderungsmitteln, die durch Eigenmittel der Stadt Oranienburg sowie privates Engagement ergänzt werden müssen. Darüber hinaus werden für einzelne Maßnahmen weitere Fördermittel des Landes, des Bundes oder der Europäischen Union eingesetzt.